Bereits zum vierten Mal haben SCHICKLER und der BDZV innovative Konzepte der Zeitungsbranche gesichtet, die überzeugendsten Einreichungen für den Nova Award nominiert und die Preisträger ausgewählt.

SCHICKLER-Geschäftsführer und Jurymitglied Rolf-Dieter Lafrenz freut sich insbesondere über die Anzahl der diesjährigen Einreichungen: „Besonders beeindruckt hat mich in diesem Jahr, dass die Zahl der Bewerbungen in der Corona-Zeit zugenommen hat. Die Verlage wissen, dass sie auf die Krise mit Innovationen antworten müssen.“

Im Rahmen der in diesem Jahr erstmals rein digital stattfindenden BDZV-Jahrestagung „BDZV.Der Kongress“ wurden am 15.09.2020 die Gewinner des Nova Innovation Awards 2020 in den Kategorien Produktinnovation, Vermarktungsinnovation und Neue Geschäftsfelder bekanntgegeben.

Nova Award

And the winners are:

1.) Die Kategorie Produktinnovation konnte in diesem Jahr der Tagesspiegel aus Berlin mit seinem Paid Content Modell für seinen Newsletter „Tagesspiegel Checkpoint“ gewinnen. Der erfolgreiche Berlin Newsletter „Checkpoint“ ist in ein kostenpflichtiges digitales Abo-Modell überführt worden, welches eine beachtliche Conversion nach sich zieht und zudem das Konzept Newsletter neu definiert.

2.) In der Kategorie Vermarktungsinnovation kommt der diesjährige Preisträger aus München. Die Süddeutsche Zeitung stellt sich den Herausforderungen im digitalen Lesermarkt mit Hilfe von Machine-Learning-Algorithmen und einer neuen, flexibleren Abo-Struktur. Durch die Verwertung von Nutzungsdaten werden verschiedenen Usern auf der Website die jeweils passenden Paid Content Angebote ausgespielt. Das variable Pricing von „SZ Plus 2.0“ hat so die Erlösstruktur im digitalen Lesermarkt nachhaltig verbessert.

3.) Der diesjährige Preisträger der Kategorie Neue Geschäftsfelder ist die Mediengruppe Pressedruck / Augsburger Allgemeine mit ihrer Initiative „Rocketeer“. Im Kern der Digitalisierungs-Offensive steht eine Konferenz für digitale Innovativen und nachhaltige Zukunftstrends, welche von der Augsburger Allgemeinen auf allen Kanälen redaktionell begleitet wird und diese so in der Region für die Themen der Zukunft positioniert.

Wie bereits im Vorfeld des BDZV-Kongress bekanntgegeben, geht der diesjährige Sonderpreis für besondere Aktivitäten oder Innovationen während der Corona-Pandemie nach Mainz zur VRM, die durch eine technologisch-innovative Umsetzung virtuelle 360 Grad-Rundgänge in zu Pandemie-Zeiten geschlossenen Museen der Rhein-Main-Region ermöglicht haben.

Die Gewinner wurden aus über 50 Bewerbungen ausgewählt. Diese zahlreichen Einreichungen zum Nova Innovation Award 2020 haben einmal mehr gezeigt, dass Publisher in Deutschland digitale, nachhaltige, markt- und technologiegetriebene Konzepte für die Zukunft entwickeln, welche über die Plattform Nova eine reichweitenstarke Bühne erhalten.

SCHICKLER freut sich, diesen Weg mitzugehen, gratuliert den Gewinnern und bekankt sich bei allen teilnehmenden Medienhäusern herzlich für ihre diesjährige Teilnahme.