Der Werbemarkt wächst weiter – wenn auch etwas schwächer. Das zeigt der Schickler Media Index, eine der umfassendsten Statistiken über den deutschen Werbemarkt. Neben den klassischen Gattungen sind nahezu alle Formen digitaler Werbung enthalten, sowie Messen und Sponsoring.

Wir schätzen, dass im Jahr 2018 der Gesamtnettoumsatz um 3,3 Prozent auf fast 47,3 Milliarden Euro gestiegen ist. In 2019 hält der Trend der letzten Jahre weiter an, auch wenn das Wachstum etwas schwächer ausfallen dürfte.

Ungebremst ist der Trend, dass Unternehmen ihre Budgets in die direkte Kommunikation zu ihren Kunden erhöhen. Dazu gehören alle Wege des Corporate Publishing, insbesondere die digitalen Kanäle. App-Entwicklung, Corporate Social Media, die Erstellung von Corporate Videos und die Weiterentwicklung von Corporate Websites profitieren davon.



Werbeumsätze 2019 nach Rubrik

Klicken Sie auf die einzelnen Segmente für eine feinere Betrachtung. Durch Anklicken des grauen Rings gelangen Sie wieder eine Ebene zurück.


Online-Werbung wächst auch weiter, allerdings langsamer – mit Ausnahme der Werbung auf mobilen Endgeräten. Wir erwarten für mobile Werbung weiterhin ein deutliches Wachstum.

Die Print-Werbeträger entwickeln sich weiterhin rückläufig – wie in den letzten Jahren. Wir erwarten, dass stärkere Investitionen in neue Produkte und in die Vermarktung der Verlage diesen Trend verlangsamen – auch wenn dies noch nicht in diesem Jahr in den Gesamtmarktzahlen zu sehen sein dürfte. Wir sehen vor allem in der Zusammenarbeit mit regionalen Kunden bei einigen regionalen Verlagen schon vielversprechende Wege.

Für den Media Index wertet SCHICKLER zahlreiche Quellen aus. Der Index umfasst die Ausgaben für alle Formen kommerzieller Kommunikation und zeichnet daraus ein Gesamtbild des Marktes.

Mehr zu den Studienergebnissen lesen Sie hier.