BDZV-Kongress: Zahl der Verlagskooperationen wird stark steigen

Unter dem Motto „Gemeinsam stark“ haben im vergangenen Krisenjahr zahlreiche Verlage den Schulterschluss mit Wettbewerbern gesucht. Die Relevanz solcher Bündnisse wird in Zukunft noch deutlich zunehmen, davon gehen 70 Prozent der Printmanager aus. Lediglich 3 Prozent glauben, dass die Zahl zwischenbetrieblicher Kooperationen konstant bleibt, 27 Prozent rechnen mit einem moderaten Anstieg. 
 

Dies ist das Ergebnis einer Studie, die die Unternehmensberatung SCHICKLER im Auftrag des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) durchgeführt hat. Die vollständige Bericht wird Mitte Oktober vorliegen. Erste Ergebnisse wurden heute vorab von Alexander Kahlmann, Partner bei der SCHICKLER Unternehmensberatung, auf dem Zeitungskongress in Essen vorgestellt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie unter www.horizont.net oder online hier: BDZV-Kongress: Zahl der Verlagskooperationen wird stark steigen


Zurück zur Gesamtübersicht Presse
Kontakt
Wollen Sie mehr zu einzelnen Publikationen erfahren, sprechen Sie uns gerne an. Kontakt